Ambulante Pflege

Wir sind nominiert!

Aus dem Kreis der vielen Bewerbungen für den Marie Simon Pflege-Innovationspreis für 2017 ist Care4Me. Ambulante Pflege für selbstbestimmte Menschen in den Kreis der 5 ausgewählten Projekte gekommen. Die Preisverleihung findet am 9.November im Westhafen Congress Centrum anlässlich der Berliner Pflegekonferenz statt.

Wir sind alle schon sehr aufgeregt…

Seit dem 01. Februar 2017 hat unser Projekt  Care4Me  – Ambulante Pflege für selbstbestimmte Menschen – die Zulassung zur Abrechnung mit den Kranken- und Pflegekassen nach SGB XI.

Gemeinsam mit der Pflegedienstleitung, ihrer Stellvertretung und ein paar ganz wunderbaren Menschen bauen wir eine Form der Betreuung und der Pflege auf, bei der Achtsamkeit, Würde, Liebe und echte Begegnung nicht nur im Pflegeleitbild drin steht, sondern gelebter Alltag sind.

Ich möchte für die Mitarbeiter*innen Arbeitsbedingungen schaffen, die so sind, dass sie gerne ihrer Tätigkeit nachgegen. Selbststeuerung in kleinen Teams ist dabei einer der Kerngedanken. Ich möchte dafür sorgen, dass alle, trotz mitunter kraftraubender schwieriger Aufgaben, an Körper und Seele gesund bleiben und glücklich sind.

Inspiriert von dem holländischen Modell BUURTZORG sind dabei folgende Punkte wesentlich anders als anderenorts:

•    Kleine , sich selbst steuernde Teams von maximal 5-8 gut miteinander verbundenen Mitarbeiter*innen die in einem relativ kleinen überschaubaren Gebiet/in einer Nachbarschaft/ arbeiten.
•    Radikaler Abschied von hierarchischen Strukturen.
•    Ein einfaches und übersichtliches Dokumentationssystem, das leicht zu bedienen ist
•    Radikaler Abschied von reiner Gewinnorientierung. Pflege darf nicht mit dem schneller-weiter-höher-Blick auf Gewinnmaximierung geplant und durchgeführt werden.
•    Ein geeignetes IT-System, das zusätzlich zu den üblichen betriebswirtschaftlichen Funktionen eine  Kommunikations-Plattform bietet, die von den Mitarbeiter*innen für die schnellen notwendigen Mitteilungen zwischendurch genutzt wird.

Warum ich das mache? Weil ich gerne mit wirklich nachhaltig denkenden und handelnden Menschen unterwegs bin und weil es so etwas noch nicht gibt…

Ich möchte so betreuen und pflegen, wie ich selbst später betreut und gepflegt werden möchte.

Ich möchte mit meinen MitarbeiterInnen nicht nur Senioren und dauerhaft Pflegebedürftige betreuen, sondern auch Hilfe in Single-Haushalten, Familien, für kranke Kinder und ihre Eltern und alles was anstatt- oder nach-Krankenhaus-Betreuung+Pflege-zu-Hause anfällt.

Schwerpunkt: die ganzheitliche Sicht auf das Wohl-Befinden, Homöopathie, sanfte Medizin, gesunde Ernährung, geistige Anregung, Yoga, Meditation, Massage und Berührung von Herz, Körper, Geist und Seele…

Ich lade die Menschen ein, die mit dieser Haltung in der Welt unterwegs sind, zu uns zu kommen und mitzuarbeiten. Wir suchen Mitarbeiter*innen, die möglichst in ihrem Kiez, nicht-medizinische Pflegen übernehmen wollen.

Wenn unternehmerisches Denken un Handeln Ihnen liegt, Selbstbetimmtheit, Transparenz, Partizipation, Nachhaltigkeit und Arbeit im Team für Sie wichtige Werte darstellen, dann sind Sie bei uns genau richtig.

Auch wenn Sie Kranken- oder Altenpflegerin sind, melden Sie sich bitte. Wir wollen zum Jahreswechsel hin den Pflegedienst ausweiten und auch Hauskrankenpflege nach SGBV anbieten. Dafür bitte ich die geneigte Leserin und den geneigten Leser im Freundeskreis und in den passenden Netzwerken über uns zu erzählen… Geeignete Pflegefachkräfte finden bereits den Weg zu uns. Wir brauchen in Berlin 8 für die Zulassung… Davon dürfen 4 Altenpfleger*innen sein. Ein paar fehlen uns noch.

Wer mitarbeiten möchte, meldet sich bitte direkt…